Fast der gleiche Kampf wie im Herbst.surprise

Von 4  5 Sätzern 3 gewonnen, wenns umgekehrt gewesen wäre, wer weiß??

Aber in den 5 Sätzern sind wir eigentlich im sehr stark.

Begonnen wie fast immer:

Konnte unser Paradedoppel Martin/Quido erwartungsgemäß winkgegen Sonderegger/Flir gewinnen,

so mussten Markus und  ich gegen Bickel/Schiffer leider wie so oft im 5ten den Kürzeren ziehen.

 

Markus startete mit einem 3:1 Sieg  g. Sonderegger und schloss mit hart erkämpften

5 Sätzen  g. Schiffer den erfolgreichen Abend ab.yes

Trotz deines Handicaps eine tolle Leistung.

 

Martin schlitterte gegen Bickel in einen 5. Satz, angryden er aber mit stoischer Schupferruhe und manchen überraschenden Topspin für sich entscheiden konnte.  Einfacher gestaltete sich die Begegnung gegen Flir. smileyHier konnte er sein Angriffspotenzial ausschöpfen und seiner Vorhand  freien Lauf lassen. 3:0.

Einen wohl rabenschwarzen Tag erwischte Quido, der ganz ungewohnt unter die Räder kam. cryingGegen Schiffer und Sonderegger ein klares 0:3. Momentan stottert sein Motor etwas. Kommt sicher vom Training im Untergrund.cheeky

Ich konnte nach Langem wieder einen Hattrick landen. Einem ungewohnt schweren Kampf gegen Flir den ich aber mit 3:1 gewinnen konnte, folgte gegen Bickel Josef ein Krimi der 70+ Giganten. Josef ging innerhalb 5 Minuten mit 2:0 in Führung. Ich sagte mir: so geht’s nicht!!! und stellte das Spiel auf Gefühl und Platzierung um. Von da an hielt ich das Heft in der Hand und ein verdienter 5 Satz Sieg war die Ausbeute. cheekySorry Josef, fast wäre ich dir auf den Leim gegangen.

Das heißt, wir behalten die Tabellenführung, smileyyesund obwohl uns der  Meistertitel immer ein bisschen im Hinterkopf herumschwirrt, kommen noch harte Spiele mit Hörbranz, Feldkirch und Bregenz auf uns zu. Mal sehen ob wir immer auf diesem Top Level spielen können.

Fazit:

Eine souveräne und solide Mannschaftsleistung. In der 3. Klasse können wir ganz entspannt vorne mitmischen.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

doppel