• Willkommen beim Union Tischtennis Club Klaus
13 Okt

So eine knappe Niederlage ist natürlich immer bitter, aber der Gegner war mit erfahrenen
Kampfgefährten bestückt. Gegen Rein, Bickel, Berchtold und Nowak ist es eben keine
"gmahte Wiesn".

Im Doppel gewann ich mit einem souverän aufspielenden Oskar klar mit 3:1.

Flavio und Marius  zogen gegen Bickel/Nowak leider den Kürzeren. Hier fehlte eben die Erfahrung gegen das 
Noppenspiel. Aber es ist nur eine Frage der Zeit.

In den Einzeln konnte ich mich klar gegen Bickel, Rein und Berchtold durchsetzen.

Oskar merkte man da einfach die fehlende Matchpraxis der Meisterschaft an. Aber das läßt sich
ausmerzen. Viel fehlte ja nicht.

Marius spielte Risikofreudig, zog schöne Topspins und schoss dem Gegner vielmal auch die Bälle um
die Ohren. Es war eine Freude zu sehen, wie er sich immer mehr zutraut und sich positiv entwickelt.
Weiter so Marius, du bist auf dem richtigen Weg.

Flavio präsentierte sich echt stark, zeigte keinerlei Respekt (spielerisch gesehen!) vor starken Gegnern und mußt nur gegen Bickel im 5ten!! knapp mit 9:11 die Segel streichen. Wenn das mal kein Ausrufezeichen ist!!

Es war die richtige Entscheidung von mir und Oskar, die Mädels und Jungs unter unsere Fittiche zu nehmen,
und sie in der Vorarlberger Liga wichtige Erfahrung sammeln zu lassen!
Es macht einfach Spaß und Freude, zu sehen wie sie mit Ernst bei der Sache sind und Fortschritte machen,
zudem hier noch viiiiel Potential schlummert!



 

08 Okt

Lauterach 2, mit Peter Hirsch, Livio Lamon, Valerian Posch und Michael Wohlgenannt forderte uns
ein starker Gegner. Und so war auch der gesamte Spielverlauf.

Diesmal neu dabei: Jan und Marius


Johanna/Jan (zum ersten Mal zusammen Doppel) konnten sich gegen Lamon/Posch im 5. souverän durchsetzen.

Julia/Marius waren gegen Hirsch/Wohlgenannt nicht chancenlos, sie gewannen den 1. Satz,
konnten aber den Schwung nicht mitnehmen und mußten die Sätze 2,3,4 mit knappen Ergebnissen
abgeben. Wen man aber bedenkt, dass Marius (es war sein erster Einsatz) und Julia auch zum erstenmal
zusammen Doppel spielten, dann war das trotzdem eine sehr gute Leistung.

Furios ging es mit den Einzeln weiter.

Johanna g. Lamon 3:1,
Jan g. Hirsch 3:2,
Marius g. Wohlgenannt 3:
Julia g. Posch 3:1, bescherte uns einen Vorsprung von 5:1 !!
Darauf folgten leider 3 Niederlagen, Was aber der Euphorie keinen Abbruch tat, denn mit den nächsten 3
Siegen von Julia, Johanna und Jan machten wir den Sack zu. 
Absoluten Kampfgeist sah man bei Jan, als er einen 0:6 Rückstand im 4. Satz nach dem Timeout egalisierte, und mit
einem unbändigen Siegeswillen praktisch 11 Punkte in Folge machte!!

Fazit:
Julia, das letzte Mal leer ausgegangen, wollte diese Schmach nicht auf sich sitzen lassen, und fuhr
wie ein Orkan über ihre Gegner.
Gratulation auch an Marius und Jan, die bei ihrem ersten Einsatz gleich Punkte für die Mannschaft
sammelten!
Johanna gab sich so, wie man es von ihr gewohnt war, agressiv und schnell auf den Punkt aus.

Man sah sehr schöne Ballwechsel und gefinkelte Spielzüge! Wenn man bedenkt, dass diese Mädels und
Jungs ihr Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft haben, dann wird man noch einiges zu sehen bekommen.

Doppel:
Johanna/Jan      3:2
Julia/Marius      1:3
Einzel:
Johanna             2:1
Julia                   2:0
Jan                     2:1
Marius               1:1

Wir haben hier eine super Mannschaft, die, wenn sie weiterhin motiviert und mit
vollem Einsatz trainiert, noch für einige Überraschungen sorgen wird!!

MF:
GÜ, Oskar


 

17 Sep

Am 8.9. ging die offene ASKÖ NW LEM 2021 in Rankweil über die Bühne.

Eingeladen wurden auf Grund der Koopertation mit dem UTTC Klaus:

Theo Ludescher, Johanna Nägele, Jan Schneidtinger, Marius Oberlechner, Julia Koch und Flavio Baur.

Theo mußte sich einzig Wagner Leon (Altach) geschlagen geben und belegte damit im offenen Bewerb den ausgezeichnenten
2. Rang.

Auf den Rängen 6-11 behaupteten sich in der Reihenfolge:
Noah, Jan, Johanna, Flavio, Julia und Marius.

Man konnte beim Klauser NW erkennen, daß sie wieder einen Schub nach vorne gemacht haben.
Es gibt allerdings noch vieles zu verbessern, z. B. beim Aufschlag/Rückschlag Spiel.

Bedenkt man die lange ungewollte Trainingspause, so ist das Ergebnis eigentlich zufriedenstellend.

Auf dem Foto:
Theo Ludescher,  Leon Wagner und Maksymilian Goch
 

01 Okt

Einen Bilderbuchstart legten die Mädels und Jungs vom Klaus 4 auf die Platte!!

Gegen Lingenau 2 konnten sie zum erstem Mal in der
Allgemeinen Vorarlberger Mannschaftsmeisterschaft ihr ganzes Können
auspacken und die erfahrene Oldboy Truppe mit 8:4 besiegen.

Ein toller Start für die Jugend, in dem man auch sieht,
dass sich das harte Training bezahlt macht,
und sicher Motivation gibt, sich weiter zu entwickeln!

Doppel:    1:1
Flavio:       3:0
Noah:        2:1
Johanna:   2:0
Julia:           0:2

Ein Daumen hoch an die Mannschaft die zeitgerecht eintraf, die Spielboxen 
unter Mithilfe von Oskar perfekt aufbauten (und wieder abräumten)  sowie den Spielverlauf im Griff hatten !!

Gratulation von GÜ und Oskar!!

Nächste Woche geht es mit Johanna, Julia, Jan und Marius gegen Lauterach.
Auch hier wird es spannende Spiele zu sehen geben.

13 Sep

Wir FORDERN und FÖRDERN den motivierten NW!!
Lorena wills wissen!! Sie hat den Ehrgeiz intensiv zu trainieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

01 Okt
Previous Next

Unser 3 startete mit der neuen Saison nach dem Aufstieg 2020 in der 2. Klasse.
Grosser Dank an die Mannschaft, dass sie 2 Eigenspieler, Sarah Müller und Egger Emil,
mit ins Schlepptau nehmen! Nur so können wir dem NW für höhere Aufgaben die
Plattform bieten. Das verstehen wir unter FÖRDERN und FORDERN!!

Wissend dass die Trauben in dieser Klasse hoch hängen, ging man doch motiviert
und voller Kampfgeist ans Werk.
Leider verwehten die Hoffnungen im Wind, und die Anforderungen in einer höheren
Klasse fordert ihren Tribut. Mit einem hart und knapp umkämpften
5:8 verließ man die Bregenzer Halle, wo sie im Frühjahr 2020 so tolle Siege feierten.
Nun, Kopf hoch Jungs, aller Anfang ist schwer, und es gibt noch viele Chancen sich zu beweisen.

Nicht auf dem Bild: Sarah

 

 

10 Sep
Previous Next

Um im TT Jargon zu sprechen, Lisi hat einen lupenreinen 3 Satz Sieg hingelegt.


Gewann sie die ersten Zwei mit Miriam und Linda, so hat sie im 3. den Sack mit


Florian endgültig zugemacht. :-)

An einem Bilderbuchtag haben Elisabeth Nägele und Florian Amann
den Bund fürs Leben geschlosssen.
Die wunderschön gestaltete Trauung fand in St. Arbogast mit anschließender Agape statt.
Auch Anna, Oliver mit Doris, Günther mit Karin, und Mirjam Kohl sind der Einladung
mit großer Freude gefolgt.
Ein herzliches Danke an Elisabeth und Florian, daß wir diesen ergreifenden Moment
miterleben durften.

Lebt eure Träume und genießt euer Glück.
Herzliche Gratulation im Namen des UTTC KLAUS

Auf dem 2. Foto die glückliche Familie Amann:
Florian, Elisabeth, Miriam und Linda.

 

 

 

Der Union Tischtennis Klub Farben Morscher Klaus gehört mit mehr als 50 aktiven Mitgliedern zu einem der Größten und Bedeutensten im Vorarlberger Tischtennisbereich.

Kontaktiere uns

My Account

© 2021 Union Tischtennisklub Farben Morscher Klaus