•  
    Von 7 Gruppen stellte der Klauser NW in 3 den ersten Platz, und das mit einer Dominanz die sehenswert ist.
     
    Theo Ludescher (Gr. 1)
    Mit einem Verhältnis von 21:5 war Theo in der Gruppe 1 mit Abstand der dominierende Spieler.
    Er wies alle seine Widersacher in die Schranken, bezwang den Favoriten Wagner Leon und ebenfalls
    seine Trainingskollegen Sonderegger und Prettner.
    Sein Einsatz in der 2. Klasse der Mannschaftsmeisterschaft trägt
  •  
     
    Die Einsteiger Emil Milanov und Mathias Bucher beherrschten ihre Gruppenspiele
    fast nach Belieben.
    Großes  Lob an Mathias der seine Gruppe gewann.
    Auch an Emil der nur gegen den Rankler Pascal Bitschnau verlor (dem späteren Sieger der Finalrunde) und den 2. Rang belegte.
     
    In den Finalspielen setzte sich Emil g. Mathias mit (aber jeweils knapp) mit 3:1 durch. Emil zeigte größten Teils offensive Spielzüge. Dank des besseren
  •  
    Da ich im 3 Aushilfe leistete (hat aber nichts mit der gebotenen Leistung zu tun )
    kann ich nur kurz über das Spiel meiner Mannschaft berichten.
     
    Soviel aber kann ich sagen:
    Theo hat mich BESTENS ersetzt!!! 2 Einzelsiege auf Anhieb eine Klasse höher,
    Respekt!!
    Theo bietet sich für höhere Aufgaben an.
     
    Markus wie gewohnt mit 2 Siegen.
     
    Martin/Quido unsere Doppelbank ließ nichts anbrennen.
    Beide
  • Ein gelungener Auftakt in der ersten Runde für Klaus 4.
    Als Bregenz mit Riedener, Ketter, Rocky Wolli und Vuksan anmarschierte, dachen wir,
    hier ist maximal ein Remis realistisch.
    Der Start begann wie üblich in den Doppel mit 1:1.
    Martin/Quido fertigten Wollendorfer/Riedener mit einem glatten 3:0 ab.
    Daniel und ich hatten ein gutesSpiel geliefert, verloren aber jeweils a...knapp zu 9.
    In den Einzeln ging es dann aber Schlag auf Schlag.
    Martin
  • Unsere Youngsters beim 1. NW Einsteiger Turnier erfolgreich!!
     
    Unsere jungen Frischlinge Emil Milanov, Baur Flavio (U13) Jan Schneidtinger und Bucher Mathias (U15) starteten zum ersten Mal bei einem Vorarlberger NW Liga Turnier.
    Dementsprechend nervös waren die Jungs, galt  es nicht nur sich mit anderen Gleichaltrigen zu messen, sondern, das im Training vielmal geübte, in der Aura des Kampfes Mann gegen  Mann möglichst umzusetzen.
    Und das zeigten sie
  • Fulminanter Endspurt!!
     
    Um den drohenden Abstieg zu entgehen, mussten wichtige Punkte in den letzten vier Partein gesammelt werden.
    Es begann mit Kennelbach 4 wo wir leider knapp mit 6:8 das bittere Ende hatten, aber die Formkurve führte steil nach oben.
    Bewiesen hatten wir das gegen Hörbranz 5 unserem unmittelbaren Konkurenten gegen den Abstieg, hier gelang us ein 7:7 , wobei
    ein Sieg durchaus im Bereich des Machbaren lag.
     
    In Bregenz
  • Starker Endspurt gegen das starke 2 von Bregenz!!
     
    Im Herbst noch mit 1:9 unter die Räder gekommen, konnten wir uns heute revanchieren. Einen Sieg den wir uns nicht erträumt haben und eine Niederlage die Bregenz sicher nicht erwartet hat.
    Die Doppel klassisch wie so oft, Martin/Quido souverän g. Wachter/Feurstein mit 3:0.
    Ich und Markus nach 2:1 Führung im 4ten leider zu wenig getan und so ließ sich ein 5ter nicht vermeiden. Hier agierte ich Großteils zu ängstlich