• Willkommen beim Union Tischtennis Club Klaus
26 Nov
Previous Next

Einen tollen Start in der 4. Liga der Vorarlberger Mannschaftsmeisterschaft hatte die 4. Mannschaft, bestehend aus 7 Jugendlichen (Flavio ist auf dem Mannschaftsfoto) zwischen 14 und 16 Jahren, unter der Betreuung von Günther Schulz und Oskar Hermann, hingelegt!!

Mit 4 Siegen und nur einer Niederlage platziert sie sich nach Abbruch der Meisterschaft auf dem hervorragenden 3. Platz.
Auch was die Vorbereitungen für die Heimspiele betrifft, ist die 4. Mannschaft vorbildlich!
Sie agieren völlig selbstständig, ein Zeichen, dass hier von den Betreuern gute Vorarbeit geleistet wurde!


Auch in regionalen NW Liga Turnieren sind diese Youngsters großteils im Spitzenfeld zu finden.

An dieser Stelle ein HOCH auf unserem NW!!

Diese Erfolge kommen nicht von ungefähr, sondern basieren auf Training mit sehr hohen Niveau.

Mit den Trainern Helmut Kremmel, Alex Ströhle, Gerald Ladstätter, Günther Schulz und den Sparringspartnern Kohl Elias und Egger Emil sind wir in der Lage, ein qualitativ hochwertiges Training durchzuführen!
Natürlich muß hierbei auch die Motivation der Mädels und Jungs präsent sein, das heißt: mind. 2x wöchentliches Training ist PFLICHT!
An Sonntagen besteht für Ligaspieler, und NW Spieler der Leistungsgruppe (auch Fortgeschrittene genannt),  mit oder ohne Trainer, die Möglichkeit zum Trainieren.

Wir hoffen, dass die Coronabedingten Unterbrechungen bald vorbei sind, und wir mit dem NW wieder ein geregeltes Training durchführen können!
Auch hoffen wir auf den Fortgang der Meisterschaft im Frühjahr!

10 Nov

Groß in Szene setzen konnten sich einige Klauser Youngsters beim NW Liga Turnier in Rankweil.

Noha, Emil und Theo mischten in der 1. Gruppe kräftig mit.

Jan,
in Lingenau nicht ganz fit angetreten, marschierte souverän in der Gruppe 3 an die Spitze!
Ein reife Leistung!!

Marius,
der in Lingenau als Einsteigr begonnen hat, marschierte mit Bravour in der Gruppe 4
auf den zweiten Rang. Gratuliere Marius, dein Trainingseinsatz wurde belohnt!

Lorena
ebenfalls aus der Einsteigertruppe aufgestiegen, sicherte sich ihren Platz in Gruppe 6.
Sie spielte zwar großteils clever, aber es fehlt noch das Taktieren und manchmal ein bißchen weniger Temperament wäre klug.
Nun, sie ist noch jung und lernwillig, da kommt noch einiges!!
Trotzdem toll gemacht Lorena!

Johanna und Flavio
behaupteten sich nach dem Aufstieg in der Gruppe 2.
Ich wage zu wahrsagen, dass sie beim nächsten Turnier an der Tür zur Gruppe 1 anklopfen
oder sogar durchschreiten! Und mit Jan sind wieder 3 Klauser dabei!!

Lukas
hat jetzt die Gruppe 4 für sich alleine, es wird aber nicht leichter werden für ihn.
Der unregelmäßige Trainingsbesuch macht sich leider bemerkbar!

Felix Bischof, Jonas Ströhle und Simon Friesli 
werden sich noch einmal in der Einsteigergruppe durchkämpfen.
Jakob Mathis fehlte leider krankheitsbedingt.

Hoffen wir, dass das Turnier in Frastanz trotz Corona für Alle Jugendlichen
durchgeführt werden kann.

 

26 Okt

Eingeschlagen hat das 1. NW Ligaturnier in Lingenau für den Uttc Klaus!

Theo und Noah Ludescher konnten sich in der 1. Gruppe souverän behaupten.

Emil Egger erkämpfte sich in den Qualifikationsspielen den 2. Platz was den Aufstieg in die 1. Gruppe
bedeutete, und wir sind somit mit 3 Klauser vertreten!!

Johanna Nägele und Flavio Baur sicherten sich mit super Leistungen den Aufstieg in die Gruppe 2!
Hier sind ebenso 3 Klauser mit Julia, Johanna und Flavio unter den 8 Teilnehmern!!

Jan Schneidtinger war leider nicht ganz fit angetreten (hatte ein paar Tage zuvor eine leichte
Gehirnerschütterung) und mußte sich jeweils knapp den Vereinskameraden geschlagen geben.
Durch 2 Siege sicherte er sich aber trotzdem mit dem 6. Platz den Verbleib in der Gruppe 3!!

Nur einen Satz gab Marius Oberlechner in den Einsteiger Qualifikations- und Finalspielen ab, und katapultierte sich
auf Anhieb in die 4. Gruppe!!

Lorena Lampert schaffte auf Anhieb den Aufstieg durch ihre tolle Leistung in den
Einsteiger Vorrunden und Finalspielen in die Gruppe 5! 



Friesli Lukas behielt seinen Rang in der Gruppe 3.

Ludescher Emma mußte krankheitsbedingt fernbleiben und schied deshalb aus der Gruppe 5 aus.

Felix Bischof und Friesli Simon verpassten in der Einsteiger Quali und Finalrunde leider den Aufstieg.
Nächstes Mal klappt es sicher.

Fazit:

Großartige Vorstellung der Mädels und Jungs!
Bei Johanna, Julia, Jan, Flavio, Noah Theo, Marius und Emil wirkt sich die Teilnahme an der
Vorarlberger Mannschaftsmeisterschaften sehr positiv aus!!. Sie zeigen mehr Sichterheit und
Spielwitz. ABER, es gibt noch VIEL zu tun!!
 

05 Nov

Ein Kopf an Kopf Rennen entwickelte sich gegen Altach 5!
Ausgeglichen war die Partie bis zum 6:6!

Der Knaller begann damit, als wir  beide Doppel verloren. Knappe Ergebnisse beim 1:3 
von Flavio/Noah, ebenso GÜ/Oskar mit einem 9:11 im 5ten!!

Aber mit dem Wissen und Vertrauen, dass wir in den Einzeln stärker sind ging es selbstbewußt ans Werk.

Flavio startete gleich mit einem 3:0 g. Dünser Maya, siegte, wenn auch knapp 3:0 g. Rauchegger Linda, mußte nur
gegen Nestler Helmut im 5ten das Spiel abgeben. Trotzdem tolle Vorstellung!

Noah siegte klar über Antitopler Nestler 3:0, ließ auch Ölz Paul mit 3:0 keine Chance. gegen Dünser war er bereits 0:2 im
Rückstand, stellte sein Spiel um und feierte ein sehenswertes Comeback!! Mit einem 11:9 im Fünften wurde sein Einsatz
belohnt!! Super Leistung Noah, du hast den Hattrick geschafft, (Men of the match)

Ich erlaubte mir, g. Rauchegger das Leben selber schwer zu machen. Die Bälle wollten einfach nicht auf
den Tisch!! Zuviele Fehler waren mein Schicksal. In Sätzen immer in Führung, reichte es am Ende doch nicht. 2:3.
Dafür bekamen Dünser 3:1 und Ölz 3:0 meinen Frust zu spüren! Damit war mein Ego wieder zufrieden.

Mann des Abends war? OSKAR!!
Oskar seit Beginn der Meisterschaft vom Pech verfolgt, aber bei der letzten Partie g. Rauchegger ging sein Stern auf!!
Endlich machte sich sein konsequentes Training bezahlt. Ein souveränes 3:0! Er spielte clever und taktisch klug. Schupfte geduldig und ließ der Gegnerin die Fehler machen und nützte wenn die Chancen
gegeben, den Ball mit der Vorhand abzuschlagen. Das war das 8:6 für Klaus 4!!! Gratuliere Oskar!!

Fazit:

Eine kompakte Mannschaftsleistung, Gratulation an alle Spieler! Selbst in kritischen
Situationen behielten wir die Nerven und der Sieg war hochverdient.
Damit haben wir uns ein kleines Punktepolster erarbeitet und sind 2 Punkte hinter dem Führenden Bludenz
auf Platz 3!! Wer hätte am Beginn darauf gewettet!

Siehe Rangliste, 3 Youngsters unter den ersten Zehn!!!



 

22 Okt

Mit Göfis 3 g. Klaus 4 traf jahrealte Erfahrung auf jugendliche Unbekümmertheit. Und so verliefen auch die Spiele.
Ein Wechselbad der Gefühle sah man bei den Doppeln.

Noah/Flavio bereits in Sätzen 0:2 im Rückstand,
fanden besser in den Rythmus und legten ein furioses Finish auf die Platte, was den verdienten 3:2 Sieg
bedeutete!!   -9,-8,4,9,9

Johanna/Jan erging es fast ebenso, auch sie mußten in den 5ten. Auch hier hatten die Zwei das bessere Ende
für sich. 3:2!!   15,-2,2,-5,8
Gratulation für diese hart erkämpften Doppelsiege! Ein Beispiel für never give up!!

In den Einzeln siegte Noah g. Peterlunger 10,5,-8,4 und Schönberger 7,10,-7,-8,6 Nur Amann Alex, dem besten Spieler der Göfner mußte er sich in knappen 4 Sätzen -8,-7,6,-8 geschlagen geben.

Flavio erwischte nicht seinen besten Tag, gewann aber g. Peterlunger 4,12,8,  bei Seidler Herwig gelang praktisch gar
nichts und unterlag 1:3  -7,7,-1,-10   Kopf hoch Flavio, nächstes Mal bist du wieder am Drücker.

Johanna spielte wie man sie kennt, ließ Peterlunger mit 5,6,7 keine Chance und siegte auch g. Seidler trotz 1:2 Rückstand
nach tollen Fight mit 3:2. 5,-6,-10,6,8

Auch Jan trug zu diesem tollen Sieg bei. Ein Sieg gegen Schönberger 7,5,-5,7 brachte einen wichtigen Punkt zur 5:1 Führung.
Gegen Amann zeigte er schöne Spielzüge, aber es reichte in Summe leider nicht. -11,-8,-3

 

Fazit:

Gratulation!
Eine kompakte Mannschaftsleistung, eine Mannschaft die sich steigern kann, wo jede(r) weiß um was es geht und
sein Bestes gibt!
Auch der Auf und Abbau der Tische etc. funktioniert tadellos, daran sieht man den echten Teamgeist!

01 Nov

Unsere Jugend wird alles geben um den Erfolg von Lingenau zu wiederholen.

Emil hat in Gruppe 1 ebenbürtige Gegner und hier wird vermutlich die Tagesform
entscheidend mitwirken.

Johanna und Flavio können sich durchaus in Gruppe 2 an die Spitze kämpfen. Das technische und
spielerische Können haben sie.

Jan wird alles daran setzen die Gruppe 3 zu gewinnen und zu Johanna und Flavio aufschließen.
Damit wäre das Gleichgewicht wieder hergestellt.

Marius, aufgestiegen von der Einsteiger Liga, wird in Gruppe 4 seine Duftmarke
setzen und vielleicht gelingt ihm mit der Durchmarsch,
was seinem Können ohne weiters entsprechen würde.

Lukas wird ebenfalls versuchen, sich diesmal in der 4. Gruppe durchzusetzen. 

Lorena, auch aufgestiegen als Einsteiger, hat durchaus Chancen sich in der 6. Gruppe zu behaupten oder
sogar am Austiegsrang anzuklopfen.

13 Okt

So eine knappe Niederlage ist natürlich immer bitter, aber der Gegner war mit erfahrenen
Kampfgefährten bestückt. Gegen Rein, Bickel, Berchtold und Nowak ist es eben keine
"gmahte Wiesn".

Im Doppel gewann ich mit einem souverän aufspielenden Oskar klar mit 3:1.

Flavio und Marius  zogen gegen Bickel/Nowak leider den Kürzeren. Hier fehlte eben die Erfahrung gegen das 
Noppenspiel. Aber es ist nur eine Frage der Zeit.

In den Einzeln konnte ich mich klar gegen Bickel, Rein und Berchtold durchsetzen.

Oskar merkte man da einfach die fehlende Matchpraxis der Meisterschaft an. Aber das läßt sich
ausmerzen. Viel fehlte ja nicht.

Marius spielte Risikofreudig, zog schöne Topspins und schoss dem Gegner vielmal auch die Bälle um
die Ohren. Es war eine Freude zu sehen, wie er sich immer mehr zutraut und sich positiv entwickelt.
Weiter so Marius, du bist auf dem richtigen Weg.

Flavio präsentierte sich echt stark, zeigte keinerlei Respekt (spielerisch gesehen!) vor starken Gegnern und mußt nur gegen Bickel im 5ten!! knapp mit 9:11 die Segel streichen. Wenn das mal kein Ausrufezeichen ist!!

Es war die richtige Entscheidung von mir und Oskar, die Mädels und Jungs unter unsere Fittiche zu nehmen,
und sie in der Vorarlberger Liga wichtige Erfahrung sammeln zu lassen!
Es macht einfach Spaß und Freude, zu sehen wie sie mit Ernst bei der Sache sind und Fortschritte machen,
zudem hier noch viiiiel Potential schlummert!



 

Der Union Tischtennis Klub Farben Morscher Klaus gehört mit mehr als 50 aktiven Mitgliedern zu einem der Größten und Bedeutensten im Vorarlberger Tischtennisbereich.

Kontaktiere uns

My Account

© 2021 Union Tischtennisklub Farben Morscher Klaus