• Willkommen beim Union Tischtennis Club Klaus
23 Dez

Am 19.12.2013 fand das TT-Weihnachtsturnier für Erwachsene statt. Nebst den 7 Aktiven von unserem Verein (Alex Ströhle, Günther, Helmut Kremmel, Martin Roth, Olli, Oskar und Sebi) waren auch 3 Hobby-Spieler (Christian, Martin und Quido), die immer wieder gerne bei internen Turnieren zu uns stoßen, mit von der Partie.
Gespielt wurde in 2 x 5er-Gruppen um den Aufstieg ins Finale. Auch schon in den Vorrundenspielen gab es heiße Kämpfe - speziell in der Gruppe 2, denn dort wurde verbissen um den 2. Aufstiegsplatz zwischen Alex, Olli und Martin (Hobby-Spieler) gekämpft, nachdem sich Günther schon als Fixaufsteiger etabliert hatte. Geschafft hat es dann Olli, der den Hobbyspieler Martin ganz knapp im 5ten besiegte.
Im der Gruppe 1 gab sich Martin Roth keine Blöße und schaffte so den Einstieg ins Finale, obwohl er es gegen Helmut Kremmel nicht so leicht hatte. Als 2. Aufsteiger stand Helmut Kremmel fest, nachdem er lediglich 1 Spiel in der Vorrunde abgeben musste.
So standen sich in der Finalgruppe A die Spieler Martin Roth, Helmut Kremmel, Günther und Olli gegenüber. Auch im Finale konnte Martin Roth überzeugen und gewann alle Partien für sich. Zu 0 gegen Olli und zu 1 gegen Helmut Kremmel und Günther. Alles in allem ein würdiger Sieger, der dann auch mit Süßigkeiten belohnt wurde. Platz 2 ging an Helmut Kremmel, Platz 3 an Günther und Platz 4 an Olli.

In der Finalgruppe B standen sich die Spieler Quido (Hobby), Sebi, Martin (Hobby) und Alex Ströhle gegenüber. Was Alex in der Vorrunde leider nicht auf den Tisch brachte, brachte er aber in der Finalgruppe B auf den Tisch und so gewann er diese Gruppe klar für sich. Mit dieser Leistung hätte er auch in der Finalgruppe A gut mithalten können. Zweiter und dritter wurden überraschend die beiden Hobby-Spieler Martin P. und Quido, wobei Martin P. schon in der Vorrunde auf sich aufmerksam machte (er hat das Finale nur knapp verfehlt) und Quido mit seiner Abwehr den einen oder anderen so richtig zur Verzweiflung brachte. Für Sebi reichte es leider nur zum 4. Rand, aber mit etwas mehr Training wird er im kommenden Jahr sicherlich unter den ersten 4 sein.
Um den vorletzten Platz kämpfen Christian (Hobby) und Oskar, den Christian (Hobby) in 2 aufeinander folgenden Spielen für sich entschied.

Eingehend besprochen und rege analysiert wurden die Spiele anschließend im Gasthof Engel.

Herzlichen Dank von allen Teilnehmern an Rainer für diese tolle Idee und Turnierleitung.
Auch Dank an den Verein für das erste Getränk.

19 Dez

Am Donnerstag den 19.12.2013 konnte das Weihnachtsturnier für die jüngsten Nachwuchsspieler unter erfreulicherweise kompletter Beteiligung stattfinden. Anhand von 4 Tischtennisspezifischen Bewerben wurden die Sieger ermittelt, wobei aufgrund des ausnahmslos beherzten und auch sehr fortschrittlichen Einsatzes - wie aus den Fotos zu entnehmen - sich wohl jeder als Sieger fühlen durfte.

Zum Nachlesen möchte ich die Platzierungen bzw. die aufgezeigten Leistungen in den einzelnen Bewerben anführen und mich nochmals für den Einsatz der Akteuere und vor allem auch für das Interesse und die überaus netten Aufmerksamkeiten der Eltern recht herzlich bedanken.

Bewerbe (16 mögliche Punkte pro Bewerb):
1.) Vorhand und Rückhand Treibball
2.) Schupf und Treibball in Kombination
3.) Service und Treibball in Kombination
4.) Wettkampf ähnliche (Catch Fight) Matches

Platzierungen:
1.) Johanna Nägele 56 Pt. (12-13-15-16)
2.) Lea Summer 54 Pt. ( 15-12-14-13)
3.) Livia Summer 49 Pt. (13-11-14-11)
4.) Dominik Natter 44 Pt. (12-10-9-13)
5.) Emily Stohs 41 Pt. (14-8-9-10)

Helmut
30 Okt

Junioren: 5. Rang Martin Roth und Nägele Martin

Junioren Doppel: 5. Rang Martin R./Martin N.

Herren C: 5. Rang Laukas Oliver

Senioren B: 3. Rang Schulz Günther
5. Rang Hermann Oskar

Senioren Doppel: 3. Rang Schulz Günther/Hermann Oskar



Eine in der Anzahl ,,Bescheidene (5 Mann hoch) Abordnung der Vorderländer TT Hochburg Klaus zeigte Interesse den Verein zu repräsentieren, und reiste trotz gutem Wetter und Feiertag nach Altach zur Union LM.
Wo war der Rest der Aktiven??

Da gleichzeitig Bundesligaspiele in Kennelbach abgehalten wurden, und sämtliche Kennelbacher Spieler an der LM nicht teilnahmen, hielt sich die Teilnehmerzahl in Grenzen. Eigentlich Schade!!

Unsere Jungs, Martin Roth und Martin Nägele konnten sich trotz starker Gegner im Doppel und Einzel bis zum 5ten Rang vorkämpfen. Respekt.

Herren Doppel: Oskar/Martin Roth gegen Carlos/Staffler 1:3, gar nicht mal so ohne, wenn man um die Stärke der Gegner weiß!

Oli und mir lief es im Doppel gegen Ivica/Müller im ersten Satz nicht optimal. Der Zweite jedoch ging klar an uns. Teilweise geführt im Dritten, konnten wir den Vorsprung jedoch nicht verwerten. 1:3. Schade, es wäre mehr drinnen gewesen.

Dafür startete Oliver wunschgemäß im Herren C mit einem 3:2 Sieg gegen Ivanovic. Im Viertelfinale scheiterte er jedoch an Marte Manfred.
Oskar hatte hier mit Arzbacher und Glantschnig A. unbezwingbare Kaliber.
Aber Hut ab, dass Oskar das als gutes Training sieht!!
Was auch so manchen im Verein nicht schaden würde!!

Spielerisch hat sich Oskar stark verbessert. Dauert nicht mehr lange bis er zum Seriensieger in der 5ten Klasse wird.

Ich hatte im B Bewerb Sugg und Schöch, (zwei Materialmafiosi) als Gegner.
Gegen Sugg im letzten Jahr noch knapp gewonnen, ging ich diesmal in drei Sätzen, wenn auch knapp, unter. Und bei Schöch reichte es auch nur zu einem Satzsieg.
Aber immerhin, geschenkt bekamen sie von mir nichts!!

Im A Bewerb hatte ich den LL Spieler Wautsche Mathias zum Gegner. Die Überraschung: den ersten Satz gewann ich mit 11:7!! Auch im zweiten hatte ich teilweise geführt, konnte aber den Vorsprung nicht nützen. Völlig daneben ging der Dritte. Dann im Vierten ein Kopf an Kopf Rennen, leider mit dem besseren Ende (11:9) für Mathias. Schade, es roch stark nach einer Sensation.

Dann am Sonntag der Knaller des Tages:

Oskar und ich kämpften uns im Seniorendoppel (mit einem schwer erkämpften Freilos) ins Halbfinale!!!
Hier bekamen wir mit Welte/Da Cunha ebenbürtige Gegner. Leider lief es überhaupt nicht mehr, der Gegner legte die Nervosität ab, und wir mussten uns ,,knapp in drei Sätzen geschlagen geben.
,,Fredi und Carlos atmeten kräftig durch und waren sichtlich erleichtert!

Ein Dritter Rang für das Klauser Seniorendoppel!!

Im Senioren B Bewerb hatte ich Oskar und Müller Egon in der Gruppe.
Müller hatte es gegen Oskar trotz seines Materiales nicht leicht. Dennoch 3:0 für Müller.
Mit einem Sieg gegen Oskar und einer knappen Niederlage bei Müller reichte es für mich für das Halbfinale. Hier war bei Ivica Schluss. Den ersten Satz zwar mit 11:3 gewonnen, war ich in den darauffolgenden zu gierig und vorbei war der Traum vom Finale.
Na ja, immerhin ein Dritter Rang.


Schulz Günther








19 Dez

Am 19.12.2013 fand das TT-Weihnachtsturnier für die Jugendlichen statt. Leider konnten Anna, Fabio und Melina nicht dabei sein, denn dann wäre das Turnier - obwohl es schon spannend genug war - noch etwas spannender geworden.

So kamen nun 9 Jugendliche zusammen, um in den Einzug ins Finale zu kämpfen. In der Gruppe 1 kämpften Julian, Samuel und Marc um den Einzug ins Finale, wobei hier Julian ganz knapp die Nase vorne hatte. Schlussendlich entschied lediglich ein Satz über den Einzug in die jeweilige Finalgruppe. Alle 3 waren gleich gut. Es war also doch das Quäntchen Glück dabei, aber auch das gehört beim Sport dazu.

In der Gruppe 2 kämpften Lisi, Sarah und Simon um den Einzug ins Finale, wobei hier Lisi (aufgrund ihrer Spielstärke) sich die Suppe hat nicht versalzen lassen. Den Einzug in die Finalgruppe B schaffte dann Sarah mit einem Sieg über Simon.

In der Gruppe 3 kämpften Elias, Theo und Tim um den Einzug ins Finale, wobei auch hier Elias aufgrund seiner längeren Spielpraxis sich den Finalplatz sichern konnte. Theo wurde Zweiter und schaffte so den Platz in der Gruppe B.

In der Finalgruppe C standen sich nun die Spieler Simon, Tim und Samuel gegenüber. Hier siegte Samuel mit 2 gewonnenen Partien, zweit wurde Tim, der Simon mit 2:0 im Finale bezwang und der dritte Rang ging an Simon, der seinen Kontrahenten doch ab und zu Paroli bieten konnte.

In der Finalgruppe B standen sich die Spieler Theo, Marc und Sarah gegenüber. Hier konnte Theo (erst seit kurzem bei uns im Verein) zeigen, was er schon drauf hat und konnte so mit 2 gewonnen Partien diese Finalgruppe für sich entscheiden. Sarah schaffte den 2. Rang und Marc musste sich heuer leider mit dem 3. Rang geschlagen geben, aber die Schmetterbälle von Marc lassen bereits heute schon darauf vermuten, dass er in Zukunft einen Platz weiter vorne belegen wird.

In der Finalgruppe A standen sich Elias, Julian und Lisi gegenüber. Hier ging es um die Top 3 - Platzierungen. Elias - an diesem Tag sehr gut in Form - konnte beide Partien für sich entscheiden und gewann somit das Jugend-Turnier für sich. Lisi, die gegen Julian gewann, konnte sich den 2. Rang sichern und Julian, der sich nur ganz knapp mit 1:2 gegen Lisi geschlagen geben musste, wurde Dritter, aber für einen so jungen Spieler, der doch ein paar Jährchen hinter den anderen beiden nachhängt, ist das eine sehr beindruckende Leistung.

Am Schluss gab es für alle Jugendlichen ein oder mehrere Mentos und so konnte Turnierleiter Rainer doch allen ihren Platz ,,versüßen.

Ein ganz großes Lob gilt unserem Jugendtrainer Helmut, der in gekonnter Manier unseren Jugendlichen das Tischtennis beibringt. Er arbeitet sehr gerne mit ihnen zusammen und die Jugendlichen freuen sich auf jedes Training. Dass sein Training auch Früchte trägt, zeigt, dass bereits 6 seiner Schützlinge in der Vorarlberger Nachwuchsrangliste aufscheinen.
15 Okt

Schmerzliche Niederlage gegen Gisingen 1 6:8

Eigentlich hatten wir uns auf mindestens einen Punkt eingestellt, aber es sollte nicht unser Tag werden.

Mit folgender Aufstellung ging man ans Werk:

Schulz Günther, Hans Gmoser, Kremmel Helmut, Alex Moser.


Zu allem Überdruss wurden gleich beide Doppel verloren. (was lange nicht mehr der Fall war)
Ich und Alex fanden gegen Müller/Wehinger überhaupt nicht ins Spiel,
was am Ende 0:3 bedeutete.

Hans und Helmut rackerten mit Burtscher/Heinzle um die Scharte vom 1er Doppel auszuwetzen, aber es blieb ein Wunsch. Knappe Niederlage im 5ten.

Mit 0:2 im Rücken wollte man in den Einzeln klar Schiff machen.

Burtscher erwies sich als unangenehmer Gegner und ich war schnell 0:2 im
Rückstand. Satz 3 u. 4 ging an mich aber im 5ten machte ich wieder zu viele Eigenfehler und musste Andi gratulieren.
Gegen Müller startete ich gut mit 11:5, aber dann das gleiche Theater, die Sätze 2u. 3 gingen klar an den Gisinger, aber dann war ich warm gespielt und ich holte mir das Match. 3:2.

Furios lief es gegen Wehinger, mit einer von mir gewohnten Angriffswelle spielte ich Erwin an die Wand. (9,1,3)

Mann des Tages war diesmal Hans.
3:0 gegen Heinzle - 3:2 gegen Wehinger - und 3:1 Sieg über Burtscher.
Ganz tolle Leistung, wenn das so weitergeht, dann muss ich um mein 1er Leiberl
bangen.

Helmut gewann gegen Wehinger in fünf Sätzen, hatte bei Müller keine Chance und verlor gegen Heinzle knapp in drei Sätzen. (hier war das Glück leider nicht auf Helmuts Seite)
Aber er setzt langsam seinen Kampfstil durch.

Von Alex konnten wir keinen Sieg erwarten. Zu hoch ist der Sprung von der 5. in die 2. Klasse. Dennoch zeigte er Kampfgeist und gute Ansätze. Gegen Müller knapp 3. Satz mit 10:12 verloren. .
Stark Leistung gegen Heinzle wo er im dritten Satz bereits mit 8:3 führte, aber dann riss der Faden und Alex verlor 8:11.
Im 5ten war dann die Luft heraußen und ging klar an Heinzle.
Allerdings muss er weiter mit Biss trainieren, dann kann er mit dem Einen oder Anderen Einsatz im 3 rechnen.




Somit stand ein undankbares 6:8 zu Buche.
Aber was soll's, die Meisterschaft ist noch lange und es sind noch viele Punkte zu
holen.


Doppel:
Hans/Helmut 0:1
GÜ/Mose 0:1

Einzel:
Hans 3:0
GÜ 2:1
Helmut 1:2
Mose 0:3

Danke an unsere Schlachtenbummler Kurt, Rasima, Oli und Oskar!!

04 Dez




Wieder einmal mehr gelang es unserem Nachwuchsspieler
Martin
die Früchte der harten Trainingsarbeit mit Coach Helmut zu ernten!

Im ÖTTV NW Superligaturnier konnte Martin in der 5. Gruppe den hervorragenden 3. Rang erkämpfen, was gleichzeitig den Aufstieg in die 4. Gruppe bedeutete.
Mit Siegen in den Gruppenspielen gegen Weis (BTTV) 3:2 und ein 3:1 gegen Pirgmayer (NÖTTV) sicherte er sich den Einzug in das obere Play Off.

Hier erwischte er einen super Start und bezwang Daxner Rudolf (OÖTTV) mit 3:1.
In der nächsten Runde verlor er zwar gegen den späteren Gruppensieger Riedler Matthias (WTTV) 0:3, ließ aber dadurch nicht den Kopf hängen und sicherte sich mit einem Sieg gegen Brandstätter Andreas (WTTV) souverän mit 3:0 den 3. Rang!! Respekt!

Aber auch in der laufenden Meisterschaft kommt Martin immer besser in Schwung.
Er hat sich in der Saison mit einem 7:10 Spielverhältnis an die dritte Stelle der Mannschaft gereiht.

Wenn man bedenkt, dass Martin erst 4 Jahre Meisterschaft spielt und einen Sprung von der 3. Klasse in die erste vollzog (wo andere bereits Jahrzehnte Erfahrung sammeln konnten) eine respektable Leistung.
Nicht mehr lange und er zeigt den alten Haudegen wo der Hase im Pfeffer liegt.

Schulz Günther
28 Sep

Gelungener Saisonauftakt!!

Gleich einen harten Gegner bekamen wir mit Frastanz 2 zum Auftakt.
Mit Arzbacher Stefan, Hatzl Rudi, Grass David und Jäger Tobias marschierte Frastanz ein und wir wussten gleich, dass hier harte Arbeit angesagt ist.

Wir erwischten einen Start nach Wunsch: beide Doppel gewonnen, wobei Alex und ich das minimal leichtere Los mit Grass/Jäger gezogen haben: 3:0.

Ein Kampf auf Biegen und Brechen lieferten sich Oli/Helmut mit Arzbacher/Hatzl.
Die Satzführung wechselte ständig bis eine knapper 5 Satzsieg den zweiten Punkt für Klaus brachte. (Respekt Jungs)

Ich hatte gleich mit Hatzl das Vergnügen, ein Gegner der mir liegt. Der erste Satz klar für mich, drehte Rudi den Spieß um und glich postwendend aus. Dann hatte ich einen Superlauf und konnte Satz 3 und 4 klar für mich entscheiden.
Mehr Mühe als mir lieb war hatte ich mit Grass David. Er spielte verdammt sicher und machte mir das Siegen schwer, aber trotzdem 3:0 für mich.
Einen Fight auf Augenhöhe lieferte ich mit Arzbacher. Ich ging schnell mit 2:0 in Führung, aber dann kam Stefan immer besser ins Spiel und glich Ratzfatz aus.
Im 5ten hatte ich einen guten Start und konnte den Vorsprung bis zum Sieg halten.

Helmut führte gegen Grass bereits mit 2:0, dann aber kam David immer besser mit dem Topspinspiel von Helmut zurecht, und musste noch eine bittere 5 Satz Niederlage hinnehmen. Dafür setze Helmut sich gegen Jäger mit einem klaren 3:1 durch. Wieder ein wichtiger Punkt auf dem Weg zum Sieg.

Alex spielte trotz langer Abstinenz überraschend gut.
Mit Arzbacher kämpfte er über die volle Distanz und musste sich erst im 5ften
a...knapp mit 10:12 geschlagen geben.
Voll im Griff hatte er Hatzl Rudi. Mit einem souveränen 3:1 kam auch hier ein Punkt auf unsere Habenseite.

Unser Edelreservist Oli begann furios gegen Jäger, wollte dann aber zuviel und verlor knapp mit 1:3.
Seine Genialität kam aber dann gegen Grass zum Vorschein. Eng, nichts für schwache Nerven, in den Sätzen 2 u. 3 (der erste ging mit 11:1 an Oli) konnte er sich aber durchsetzen.

Nun ist das Konto mit 8:3 gefüllt, und wir können am Montag entspannt nach Rankweil fahren.


Doppel:

GÜ/Alex 1:0
Oli/Helmut 1:0

Einzel:
GÜ 3:0
Helmut 1:1
Alex 1:1
Oli 1:1


Mannschaftsführer
Schulz Günther
Der Union Tischtennis Klub Farben Morscher Klaus gehört mit mehr als 50 aktiven Mitgliedern zu einem der Größten und Bedeutensten im Vorarlberger Tischtennisbereich.

Kontaktiere uns

My Account

© 2021 Union Tischtennisklub Farben Morscher Klaus