• Willkommen beim Union Tischtennis Club Klaus
16 Okt

Die Meisterschaft entwickelt sich spannender als von renommierten Experten angenommen. Harte Kämpfe um die Ränge in der 1. Runde. Keiner konnte sich überzeugend absetzen. Einige Verschiebungen wird es erst in der 2. Runde geben. Mal sehen wer sich durchsetzen kann. Keine Mannschaft kann sich auf ihrer Stärke ausruhen, alles ist möglich.

30 Sep

Sommer - Spezialtraining des UTTC Klaus und TTC Rankweil für Kaderspieler,

Fortgeschrittene und Einsteiger.

Auf Grund der positiven Rückmeldungen vom Sommer Sondertraining letzten Jahres

und dem vorhandenen Interesse der Kaderspieler, haben sich Schulz Günther und Robert Matlaszkovszky bereit erklärt heuer wieder ein Spezialtraining durchzuführen.   

Ein großer Pluspunkt war, dass  Helmut Kremmel den restlichen Nachwuchs, der Zeit und Lust hatte, auch ein Training angeboten hat.

So kam es, dass größtenteils bis zu 16 Jugendliche in der Halle anwesend waren.Für die Ferienzeit eine tolle Kulisse.

Für den Kader verantwortlich waren Schulz Günther und Robert Matlaszkovszky.

Hierzu einberufen wurden folgende Spieler die auch in der VTTV Mannschaftsmeisterschaft zum Einsatz kommen:

Für Klaus:

Noah Ludescher, Theo Ludescher, Jan Schneidtinger, Baur Flavio, Emil Egger,  Oberlechner Marius, Johanna Nägele und Julia Koch.

Für Rankweil:

Prettner Gabriel, Sonderegger Jakob, Bänkbauer Clemens, Abbrederis Kilian, Entner Aaron, Bitschnau Pascal, Elia Lehner,

Dementsprechend hoch stellten wir die Anforderungen an den Kader.

7 Einheiten zu je 2 Stunden waren im Juli angesagt.

Training von 17:30 bis 19:30 Uhr.

Im Juli wurde der Kader im Aufwärmtraining auf Höchstbelastung in Kraft und Kondition gefordert.

Seilspringen, Langbank steppen, Beinarbeit am Tisch usw. mit drei Durchgängen und jeweils einer Minute Dauer, die nach 3 Einheiten auf 1,5 Minuten gesteigert wurden.

Das Systemtraining war auf Balleimer, Übungen auf viel Beinarbeit und lange Ballwechsel, (teils mit Gewichtsmanschetten an Füssen und Hand), ausgerichtet.

Selbstverständlich wurde von jedem Spieler eine Videoanalyse gemacht und ausgewertet.

Den August haben wir mit einer weniger anstrengenden Aufwärmphase gestartet, und im Systemtraining wurde das Augenmerk mehr auf Taktik, Eröffnung und Aufschlag gelegt.

Dieses weniger belastende Training sollte einer kleinen Erholungsphase dienen, damit in der Meisterschaft die Spritzigkeit zum Tragen kommt und kein Leistungsabfall auftritt. 

Bemerkenswert und motivierend für uns Trainer war, mit welchem  Eifer und Konzentration die jungen Cracks bei der Sache waren! So manche kleinen technischen Ungenauigkeiten konnten verbessert, und störende  Angewohnheiten ausgemerzt werden. An dieser Stelle  möchten wir auch einmal die Disziplin und Motivation der Jugend lobend hervorheben!!

Natürlich wurde das Kontingent, wenn der Eine oder Andere Spieler vom Kader wegen Urlaub abwesend war, mit Spieler von Helmuts Gruppe, (mit dem entsprechenden Niveau) komplettiert. 

Um das gelernte auch umsetzen zu können rief Helmut den Forderbaum ins Leben. Ein System mit zwei Gruppen (eingeteilt nach deren Niveau) konnte um den Gipfelsieg kämpfen. Hier gab es manch überraschendes Ergebnis.

An dieser Stelle auch großen DANK an die Gemeinde Klaus, die es uns immer ermöglicht für die Jugend eine sinnvolle Freizeitgestaltung  durchzuführen.

 

https://youtu.be/X489OtMi6Jc            Video Sommertraining - Kraft und Konditionstraining

 

10 Okt

Begegnung MS 1 Issa v. MS 6 GÜ   6:3
Interessanter Start der internen Meisterschaft.
Die Mannschaft 1 mit Issa, Alex und Rainer g. Günthers Mannschaft 6 war mit Überraschungen gespickt.
Konnte Günther Issa knapp im 5ten besiegen, verlor GÜ unglücklich im 5ten g. Alex, um dann später bei Rainer mit einem glatten 0:3 unter die Räder zu kommen.
Bei Sebi gab es 2 aber trotzdem knappe 0:3, konnte aber gegen Rainer A...knapp mit 3:2 gewinnen. Man merkt Sebi die lange Trainingspause an.
Markus verlor 2 mal mit 1:3 wobei die Partien gegen Issa und Alex von Dramatik kaum zu überbieten waren. Über Rainer siegte er mit einem klaren 3:0.
Wir müssen eben mit einem Punkt zufrieden sein, aber wäre durchaus ein Sieg für Günters Mannschaft möglich gewesen. Trotzdem eine respektable Leistung!
Die große Überrasschung in dieser Begegnung war Rainer. Bei dem Jungen geht noch mehr. Da werden wir noch einiges sehen.
Alex brillierte mit einem reinen Hattrick. 3:0 und führt mit Quido ebenfalls 3:0 die Einzelrangliste an.
Issa war, außer beim Lapsus gegen GÜ, erwartungsgemäß dominierend.

Begegnung MS 3 Sarah v. MS 4 Oliver   5:4
A
uch hier gab es dicke Überraschungen.

Quido wurde seiner Rolle als Favoritenschreck gerecht und kämpfte alles mit Rang und Namen nieder. Eine glatte 3:0 Bilanz. Besonders der Sieg über Kupi war sein Highlight an diesen Abend. Auch gegen Oli und Emil ließ er keine Zweifel aufkommen.

Sarah mit einem 3:2 gegen Oli und Emil und ein knappes 1:3 über Kupi trug zum Endstand von 5:4 und damit zum verdienten Sieg bei.

Jürgen debütierte mit einem 2:3 g. Kupi und 2x mit 1:3 bei Oli und Emil trotz der Niederlagen positiv. Auch hier werden wir noch Überraschungen erleben.

Bei Oli und Emil wird noch einiges kommen müssen, denn mit ihrer Stärke müssten sie vorne mitmischen.

Olis Mannschaft, eigentlich stark besetzt, muss sich noch steigern. Aber mit den Handicaps haben alle MS eine gute Chance.

29 Sep

Schön wenn man aus dem Vollen schöpfen kann.

Die 5. Mannschaft mit einem Schnitt von 15 Jahren (ohne Oskar und mich natürlich :-)) ist die Jüngste in der Geschichte des Vereines die in der 4. Liga der Vorarlberger Mannschaftsmeisterschaft sein Debut gibt.

Nicht auf dem Foto: Baur Flavio. 

Bei Heimspielen wird ausschließlich die Jugend eingesetzt.

Auswärts, oder wenn man unbedingt Punkte benötigt, kommen Oskar und ich zum Handkuss.

 

Die Chance, dass sich hier eine homogene Mannschaft bildet ist groß, natürlich wird auch der Eine oder Andere das als Sprungbrett für einen Stammplatz in einer höheren Mannschaft nützen. Wie auch immer, alles ist möglich und wir werden sehen was die Zukunft bringt. Jedenfalls bietet der Verein hier dem Nachwuchs eine hervorragende Chance sich zu bewähren und zu beweisen, und den Sinn hinter dem anspruchsvollen Training zu sehen.

Wer in dieser Mannschaft ist, oder kommen will, von dem verlangen wir Teamgeist und den Willen mindestens 2-mal wöchentlich motiviert zu trainieren.

In ein oder zwei Jahren  wird sicher so mancher aus der Leistungsgruppe in diese Mannschaft drängen wollen. Was wir schwer hoffen.

An dieser Stelle danke ich Oskar, dass er mich in dieser wichtigen Sache so tatkräftig unterstützt.

 

Johanna mit unserem Maskottchen: Hase Hyronimus

 

Alle männlichen u. weiblichen Bezeichnungen gelten als geschlechtsneutral

Günther

 

Der Union Tischtennis Klub Farben Morscher Klaus gehört mit mehr als 50 aktiven Mitgliedern zu einem der Größten und Bedeutensten im Vorarlberger Tischtennisbereich.

Kontaktiere uns

My Account

© 2021 Union Tischtennisklub Farben Morscher Klaus