Nach der Neuformierung der dritten Klauser Mannschaft mit Günter, Oliver, Elias, Fabio, Anna sowie Elisabeth, stand noch vor Meisterschaftsbeginn ein vorbereitendes Training der besonderen Art am Programm. Am Samstag, 1.8.2015, war eine gemeinsame Wanderung geplant. Und wie es sich für eine besondere Mannschaft gehört, war auch die geplante Tour eine spezielle - noch in der Vollmondnacht sollte es zum Sonnenaufgang auf die Hohe Kugel gehen.

Nachdem wir den ganzen Sommer brav trainiert hatten, war auch der Wettergott auf unserer Seite und gönnte uns die Chance auf ein einzigartiges Naturschauspiel. Pünktlich (!) um 3:30 versammelten wir uns so im Tal zum Aufbruch ins Abenteuer; mit von der Partie waren neben unserer Mannschaft auch die Spielerfrauen Doris und Karin. In überraschender, morgendlicher Frische starteten wir die Wanderung beim Sportplatz in Fraxern bei noch recht starker Bewölkung. Nach und nach kämpfte sich der Vollmond allerdings einen Weg ins Freie und konnte bald unsere Taschenlampen ersetzen. Noch während dem letzten, steilen Aufstieg mischte sich auch immer mehr sonniges Dämmerlicht hinzu - ein wirklich faszinierender Anblick.

Die Gipfelankunft um 5:40 war dann perfekt, um auch den Sonnenaufgang selbst richtig genießen zu können. Natürlich durfte auch ein Eintrag im Gipfelbuch nicht fehlen, den Gipfelschnaps sparten sich unsere Männer angesichts der Uhrzeit noch für später auf. Der doch recht frische Wind blies uns dann kurz darauf wieder zum Aufbruch in Richtung Tal. Während der jüngere Teil der Mannschaft auf Waldwegen noch trocken bis zum Auto kam, brachten die älteren Semester auf der Schotterstraße schon die ersten Regentropfen mit - wenn das nicht optimales Timing war.

Auf Einladung von Doris und Oliver gab es dann bei strömendem Regen noch ein feines Frühstück in Weiler; mit allerlei leckeren Dingen, die hungrige Gipfelstürmer gerne mögen. Beim Schlemmer, Tratschen und Lachen lässt es sich bekanntlich lange gut aushalten und erst nach Mittag verabschiedeten wir uns bei unseren Gastgebern. Danke euch für den gemütlichen Hock!

Trotz dem einen oder anderen Muskelkaterchen hat sich das Aufstehen mehr als nur gelohnt und zudem ein einmaliges Training ermöglicht - besonders unsere Lachmuskulatur ist nun bereit für den Beginn des neuen Meisterschaftsjahres ?

Bericht geschrieben von Elisabeth