Vor dem Gran Canaria Urlaub noch ein Turnier das erleichterte mir die Abstinenz vom Tischtennistraining. wink

Maximal 1300 RC Punkten durften die Teilnehmer aufweisen um beim Hans Köck Gedenkturnier anzutreten.

MeinTT Freund Käfer Herbert (Turnierleitung) rannte bei mir offene Türen ein auf die Frage, ob ich mitspielen möchte.   

Durch ein Rundschreiben an die VTTV Vereine nutzten die Lingenauer Igor Lartsev und Sven Saupe yes ebenfalls die Chance

dabei zu sein.

Ich genoss die Atmosphäre, und auchSpieler aus meiner Heimatstadt Schwaz zu treffen, und auch mal wieder richtig "Deutsch" zu sprechen. wink

 

Mit 48 Teilnehmern aus allen Tiroler  Bezirken war die Beteiligung um 6 Spieler, teils wegen Krankheít, geringer als 2017.

Es waren interessante Spiele, da das Niveau in Tirol etwas höher einzuschätzen ist als in Vorarlberg. Die Ausscheidungsspiele

für die Einteilung der Hauptrunden in A , B und C verliefen äußerst spannend. Hätte ich so manchen

5 Sätzer gewonnen so wäre ich wohl in der Gruppe B gelandet. So aber meinte es das Schicksal

gut mit mir und bescherte mir den C Bewerb. cheeky

Durch ein Freilos war ich schon mal im Viertelfinale, wo ich einen Kirchbichler mit 3:0 abfertigte. Das Halbfinale war von

Kampf und Kampf beherrscht, das ich aber dank des effektiven Einsatzes meiner kurzen Noppeenlightened beim Rückstand von 3:7 im 5ten

mit 16:14  noch zu meinen Gunsten drehen konnte.   

 Im Finale traf ich auf den Inzinger Vorjahresfinalisten Krug Dietmar, den ich in einem hart umkämpften

(wieder mal) 5 Sätzer (11:9) wiederum auf den Zeiten Platz verwies.laugh

Der Lingenauer Sven Saupe belegte im C den 3. Platz, gratuliere Sven!!yes

Im Doppel, wo auch Gruppenspiele stattfanden, wurde mir der Inzinger Mössmann Josef (mit langer Noppe) zugelost.

Trotzdem, dass wir noch nie zusammen gespielt hatten, mussten wir uns nur mit 2  knappen 5 Sätzer aus der

Gruppe verabschieden. Super Josef, wir wären ein Traumdoppel!! Das nächste Jahr schlagen wir zu!

Alles in Allem, 3 Vorarlberger Spieler haben für die VTT Szene die Fahne hochgehalten und uns bei meinen

Landsleuten Achtung verschafft.

Am Sonntag flogen Karin und ich mit Käfer Herbert und Erika ab nach Gran Canaria um uns von den Strapazen des Turnieres zu erholen.

 

Günther