• Unser Obmann behielt Recht, wieder einmal ;-) , denn der Regen der vergangenen Tage fand ein Ende und wir konnten ein gemütliches Fest feiern. Trotz vieler Absagen im Vorfeld fanden sich schlussendlich doch an die 40 TT-Freunde ein. Der Charme dieser Veranstaltung ist und bleibt das Zusammentreffen von Jung&Alt, Aktiven&Passive und das Dabeisein der Familien. Eine schöne Tradition, die wir hoffentlich noch lange aufrecht halten.
    (Kurzbericht:Gerald Fotos von Roland, Phil .... werden
  • Mit 20 Teilnehmern wurde die VM abermals in den Altersklassen U11, U14 und U18 ausgetragen. Neben der Ergebnisliste im Anhang ist Folgendes erwähnenswert:
    U11: Theo setzte sich in einem spannenden Finalspiel in 4 Sätzen gegen Noah durch und verteidigte damit seinen Titel. Mit Emma und Paul stellten
  • Dienstreisen, Geburtstage, Verletzungen, Trainingslager, kein Platz im GH-Engel --> Terminschiebung ....... viele unglückliche Faktoren führten dazu, dass schlussendlich gerade die Spieler unserer Topmannschaften fast vollzählig fehlten. Umso erfreulicher, dass wir doch noch mit 16 Spielern ein
  • Traditioneller Weise wurde die alle 2 Jahre stattfindende Jahreshauptversammlung im Gasthof Adler abgehalten. Dafür hatten sich eine bunte Mischung von Kindern, Eltern, passiven und aktiven Mitgliedern eingefunden. Neben den üblichen Berichten der Funktionäre wurde in einer Abstimmung die Erhöhung
  •  
    Letztes Spiel in der Saison 2016/17. Die Entscheidungen im Aufstieg (Feldkirch 4 und Klaus 3) und im Abstieg (Gaissau 2 und Frastanz3) sind schon gefallen. Auch der Meistertitel war Feldkirch schon sicher. Trotzdem waren Alle voll motiviert und es wurde ein spannendes, knappes Match erwartet.
  • Endlich war es wieder soweit und unser Nachwuchs konnte sich mit der Konkurenz aus dem Ländle messen. An den 2 Wettkampftagen stellten wir mit 14 Teilnehmern eine erfolgversprechende Mannschaft, die schlußendlich auch die Erwartungen erfüllen konnte. Mit 3,5 Goldenen, 4,5 Silbernen und 8 Bronzenen
  • Fast einen Punkt verschenkt! 
     
    Nur durch die makellosen Bilanzen in den Einzeln von Alex und Elias haben wir die zwei Punkte aus Bludenz entführt.
    In den Doppeln mussten wir die Stärke der Gegner anerkennen. Zu viele kleine Fehler summierten sich.
    In den Einzeln waren Elias und Alex mit jeweils 3 Siegen die Helden des Abends.
    Souverän wie Elias, trotz Horror vor Noppe, (warum eigentlich??) Bickel mit 3:1, im vierten Satz sogar 11:1, abservierte.
    Alex
  • Team DREI Aufstieg in die 2. Klasse perfekt!!! 
     
    Um die Aufstiegssorgen endgültig „ad acta“ legen zu können,  musste ein Sieg gegen Frastanz 3 eingefahren werden. An dieser Stelle sei auch Frastanz gedankt, die uns, eigentlich für Ihre eigene Verschiebung, terminlich entgegen gekommen sind.
    Leider konnte das Original 3 der Frastner trotzdem nicht antreten.
    Eine junge Truppe stellte sich uns mutig entgegen, und wir hatten manchmal hart zu kämpfen,
  • Mit großer Zuversicht fuhren wir nach Lustenau um in dieser Saison noch ungeschlagen zu bleiben und unser Punktekonto um Zwei zu erhöhen. Drei Gründe warum das leider nicht passierte. Grund 1 – Beide Doppel verloren. Grund 2 – Günther gewann kein Match!!! Grund 3 – eine starke Lustenauer Mannschaft. Ach ja. Es sind vier Gründe. Alex kann leider nicht gegen Damen Ü40 gewinnen ;-)
     
    Was für ein Start in Lustenau. 5:0 Rückstand nach den ersten Spielen. Mit meinem knappen
  • Der dritte Götzis gegen zweiten Klaus. Das sollte nach der Tabelle eine spannende Partie werden. Wurde es aber auf den ersten Blick nicht. Aber wenn man bedenkt, dass wir alle 4 Fünfsätzer gewonnen haben, hätte es auch knapper werden können.
    Nach den Doppeln ein optimaler Start, 2:0 für
  • Vorderland Derby gegen Rankweil 1 ging mit   8:2   an Klaus 3
     
    Nach dem Auftaktsieg gegen Bregenz 3 galt es die weiße Weste weiterhin zu behalten. Rankweil war immer schon ein unangenehmer und unberechenbarer Gegner. Umso überraschender auf Grund dessen war, dass wir im Eiltempo auf 6:1 davonzogen.
    Das 2er Doppel mit Fabio/Elias zeigte wieder mal ihre Stärke und konnten mit einem 3:2 über Salchinger/Pradler glänzen. Respekt Jungs!!
    Ich und
  • Erstes Spiel in der Rückrunde zur Mission „Aufstieg/Meistertitel“. Dieses Ziel mussten wir nach der tollen Herbstsaison neu definieren. Und das gleich ohne Günther und Alex. Ersatz wurde schnell gefunden. Julian hat sich bereit erklärt zu spielen. Das hat als Nebeneffekt den Altersdurchschnitt der Mannschaft drastisch gesenkt ;-).
     
    Optimaler Start bei den Doppeln. Unser Einser-Doppel Fabio/Elias gewinnt trotz verlorenem Satz relativ klar mit 3:1. Julian und ich mussten