• Das Spiel Erster gegen Zweiten in der Tabelle der 3. Klasse ließ an Dramatik und Spannung nichts zu wünschen übrig.
    Nachdem Alex eine Erkältung ans Bett fesselte, musste Fabio einspringen. Ein gutes Gefühl, gleichwertigen Ersatz zu haben.
    Auf diesem Wege, gute Besserung Alex.
     
    Nicht
  • Eine großartige Herbstsaison, bis zur vorletzten Runde ungeschlagen!!!! 
     
    Der Doppel Auftakt, eigentlich schon Standard, endete mit einem 1:1
    Da Elias am Dienstag im 2 Höhenluft schnuppern durfte, wurde es bei Oli nichts mit der  Spielpause.
    Oli und ich konnten die weiße Weste verteidigen und siegten über die „Noppenbrüder“ Bickel/Jenny, einzig mit einem Schwächeln im  3. Satz,               
  • Weit ist der Weg nach Gaissau,  umso mehr war ein Sieg Pflicht.
    Es begann wie so oft dramatisch.
     
    Beide Doppel gingen in den 5. Satz.
    Oli und ich machten uns das Leben unnötig schwer. 1:2 lagen wir in Sätzen gegen Beate/Thomas hinten, die ersten Schweißperlen traten auf die Stirn und wir murksten uns in den 4ten  aber erst im 5ten lief es dann endlich rund für uns. Am guten Ende 3:2 für Klaus. Oli und ich sind noch ungeschlagen.
     
    Fabio/Elias
  • Am Donnerstag hatten wir den Tabellenvorletzten Frastanz 3  zu Gast. Da Frastanz immer für eine Überraschung gut ist, nahmen wir auch diese Partie ernst.
    Bei den Gästen marschierten Hatzl Rudi, Lesky Heribert , Schmid Michael und die Noppenspezialistin Pitschmann Stefanie in die Arena.
    Da Elias erst später zu uns stoß, musste Fabio im Doppel mit Alex einspringen.
    Was der Leistung keinen Abbruch tat. Mit einem hochmotivierten Fabio (um hinterher ja keine blöde Rederei
  • Gegen den Tabellenletzten hatten wir mehr Mühe als erwartet.
    In den Doppeln holten unsere Jungs die Kastanien aus dem Feuer. Mit einem knappen 3:0 (12, 10,9) behielten sie über Woller/Nestler die Oberhand.
    Alex und ich kamen eigentlich nie so richtig ins Spiel und mussten uns 1:3 gegen Rojak/Dünser geschlagen geben.
     
    Auch in den Einzeln geigten die Jungs auf!
     
    Elias feierte klare Siege gegen Dünser und dem Materialspieler Nestler.
    Sehenswert
  • 4. Runde, 4. Sieg. Platz 2 in der Tabelle. Ein toller Auftakt in die neue Saison. Gegen Lustenau pausierte diesmal Günther. Die Doppel fingen schon mal spannend an. Elias und Fabio verloren knapp im Fünften, Alex und Oliver konnten nach 1:2 Rückstand noch das Spiel umdrehen und 3:2 gewinnen.
     
    Dann
  • Gegen den Titelaspiranten ahnten wir, dass es ein überaus knappes und hartes Matsch werden würde. Und so kam es auch.
     
    Diesmal konnten wir beide Doppel klar gewinnen.
    Überraschend war, dass unsere Youngsters Fabio/Elias sich klar mit 3:0 gegen das starke Doppel Oster/Rein durchsetzen konnten. Eine tolle Leistung Jungs!!
     
    Alex und Ich vergeigten nur den zweiten Satz gegen Führer/Willi, im 4. behielten wir die Nerven und konnten den Sack mit 12:10
  • Nachdem wir 2015 die neue Sporthalle mit der Allg. Landesmeisterschaft eröffneten, traten wir nun als Veranstalter der UNION-LEM auf. Erstmals führten wir an einem Wochenende alle Altersklassen von U11 bis Senioren durch. In den allgemeinen Bewerben zeigten wir uns als gute Gastgeben, erzielten zahlreiche
  • Mit 5 gut gefüllten Autos reisten wir zum EM-Qualifikationsspiel unserer Nationalmannschaft. Fegerl, Gardos und Habeson sind regierende Europameister und müssen trotzdem durch die Qualifikation. Im Eröffnungsspiel von Gardos war jeder Satz umkämpft, endete aber mit 3:0. Überraschenderweise fertigte
  • Zum 3.mal in Folge waren wir im Großeinsatz beim Bauernmarkt. Wie gewohnt konnte man sich auf unsere Mannschaft verlassen und die Veranstaltung lief reibungslos ab. Strahlendes Wetter sorgte für tollen Umsatz und somit wird es auch unserer Vereinskassa gut tun.
    Danke allen Helfern
  • Rekordverdächtige 21 Mädchen und Jungs verteilten sich gleichmäßig auf die Altersklassen U11, U14 und U18. Mit dabei die 3 Titelverdeitigerinnen vom letzten Jahr, doch diesmal behielten die favorisierten Jungs die Oberhand. - großteil aber hart umkämpft. Im U11 musste Theo in der Entscheidung gegen